Bildung

Ein wichtiger Schwerpunkt unserer Integrationsarbeit liegt in der Organisation und Durchführung von Bildungsangeboten. Dabei unterstützen wir speziell benachteiligte Gruppen wie Kinder und Jugendliche oder Frauen mit und ohne Migrationshintergrund. Daneben richten sich unsere Bildungsangebote auch an Menschen, die im beruflichen Umfeld mit MigrantInnen zu tun haben und MultiplikatorInnen, um die interkulturelle Vermittlung zu verbessern.

 

Die Lernhilfe

Bei der Lernhilfe werden während der Schulzeit jeden Nachmittag SchülerInnen mit nicht-deutscher Muttersprache bei ihren Hausaufgaben und Schularbeitenvorbereitungen begleitet. So wie im ganzen Haus wird auch in der Lernhilfe allen Sprachen derselbe Wert beigemessen. Die Zwei- und Mehrsprachigkeit der Kinder wird als Kompetenz gesehen und in der Lernhilfe aktiv gefördert. Weiters wird die Zusammenarbeit zwischen Kindern, Eltern, LehrerInnen und anderen Hilfsorganisationen unterstützt.

Die Lernhilfe wird von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen getragen, die am Nachmittag mit den Kindern und Jugendlichen lernen und spielen.

 

Deutsch-Intensivkurse für Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren

Die Deutsch-Intensivkurse für Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren haben im Jänner 2014 sehr erfolgreich begonnen. Ziel ist es, Jugendliche, welche durch Familiennachzug nach Österreich gekommen sind, beim Erwerb der deutschen Sprache zu unterstützen. Dabei wird der Fokus vor allem auf Alltagssprache und Lerntechniken beim Erwerb der deutschen Sprache gelegt, sodass die Jugendlichen eine gute Grundlage für eine gelungene Integration in Österreich erhalten. In weiterer Folge beschäftigen sich die Jugendlichen auch mit fachsprachlichem Deutsch, welches sie für ihre weitere Schul- oder Berufsausbildung brauchen.

Es ist uns ein großes Anliegen neben dem Erwerb der deutschen Sprache auch den Selbstwert der Jugendlichen zu stärken!

 

Kreativworkshops KUNST WERK SPRACHE

Zusätzlich zu den Deutschkursen bieten wir den Jugendlichen in Form von Kreativworkshops die Möglichkeit, sich und ihr Verhältnis zur neuen Heimat in verschiedenen Kunsttechniken zum Ausdruck zu bringen. Das Thema der Workshops lautet „Mein neues Leben in Tirol“. Dazu werden aufeinander aufbauende Workshops aus folgenden Bereichen angeboten:

  1. Fotografie: Die Jugendlichen setzen sich bildhaft mit ihrer neuen Heimat auseinander. Ohne Sprache fotografieren sie Orte in Innsbruck und Tirol, die sie als schön, interessant, hässlich, wichtig usw. empfinden. Durch das Medium Film und Fotografie können sie ihren ganz eigenen Blick auf ihre neue Heimat Tirol einfangen.
  2. Textproduktion und Medien: An dieser Stelle kommt die Sprache mit ins Spiel. Die Jugendlichen sollen unter der Anleitung der Workshopleiter Texte zu den Bildern produzieren, die sie im vorangegangenen Workshop aufgenommen haben. Es soll nun darum gehen, dass die Jugendlichen ihre Gedanken und Gefühle zu den Aufnahmen in Worte fassen und lernen, sich selbst, ihre Eindrücke und ihre Meinung in Textform zum Ausdruck zu bringen.
  3. Theaterpädagogik: Für die Workshops aus dem Bereich Theaterpädagogik bilden die Bilder und Texte aus den vorangegangenen Workshops die Grundlage. Die Jugendlichen beginnen, den Bezug zu ihrer neuen Heimat darstellerisch zum Ausdruck zu bringen.

Die Workshops werden jeweils von MentorInnen in der jeweiligen Kunstform und Daf/DaZ-TrainerInnen begleitet. Einige Ergebnisse der ersten Workshops sind im Haus ausgestellt oder auf http://provinnsbruck.at/allgemein/kunst-werk-sprache/ zu sehen. Die Workshops wurden von kulturimpuls Tirol gefördert.

 

Sommer-Intensivkurse für Kinder und Jugendliche zw. 6 u. 15 Jahren

Jedes Jahr im Sommer bieten wir einmonatige Deutsch-Intensivkurse für Kinder und Jugendliche zur Vorbereitung auf die Schule an.

 

Kontakt und Information:

Mag.a Birgit Hohlbrugger, Bakk.phil

Leitung, Lernen und Bildung

bildung@caritas-integrationshaus.at