Religion

Das Haus ist bemüht, allen BewohnerInnen die Möglichkeit zu bieten, ihre Religion zu leben und auch einen entsprechenden Raum dafür zu haben, und ist stets offen für Gäste verschiedenster Religionen oder Konfessionen.

Das religiöse Leben, die religiösen Feste und Rituale, neben- und miteinander sind gekennzeichnet von gegenseitigem tiefem Respekt. Aus dem je eignen Glauben sowie aus der Begegnung mit der gelebten Spiritualität anderer Menschen wird Glaube als etwas bereicherndes und wertvolles erfahren. Die Verständigung beschränkt sich aber nicht auf Diskussionen und Besprechungen, sondern wird in gegenseitigen Einladungen zu Gebet bzw. Gottesdiensten sichtbar.

Die spirituellen Orte im Haus sind für BewohnerInnen, MitarbeiterInnen sowie BesucherInnen wichtige Räume, wenn es manchmal zu wirbelig, zu laut und beschwerlich wird. Die Kapelle und der muslimische Gebetsraum sind wichtige „Herzkammern“.

Diese Orte bieten auch einen Raum für Menschen die auf der Suche sind, sowie für Menschen ohne konfessionelle und religiöse Bindung.